Kombination von Excel und SQL Server: Abenteuer eines fast legendären Projektes

panumas nikhomkhai auf Pexels

Wir wurden beauftragt, die vielen miteinander verbundenen Excel-Tabellen einer britischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in ein robustes SQL Server basiertes Datenbankprojekt mit Excel als Frontend umzuwandeln. Teil des Projekts war das Lesen und Speichern von Daten aus Excel in SQL Server.

Der Komplexitätsgrad war immens.

Die Londoner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist ein mittelgroßes, angesehenes Unternehmen mit Sitz in London. Sie übernehmen die Buchhaltung von Tausenden unabhängiger Einzelunternehmer in ganz Großbritannien und erledigen alles von Steuererklärungen bis hin zu Banküberweisungen für sie.

Sie verwalten ein unglaubliche Menge an Daten.

Die Verwendung von Excel als Datenbank war keine Option mehr

Foto von StellrWeb auf Unsplash

Verständlicherweise war das Unternehmen seinen internen Excel-Tabellen und -Systemen entwachsen.

Wir hatten bereits eine ziemlich ausgefeilte Excel-Datenbanklösung für sie erstellt, die die eingehenden und ausgehenden Daten effizient  verarbeitete. Das Unternehmen hatte jedoch einen Expansionsgrad erreicht, bei dem es einfach zu viele Daten gab, als dass Excel sie schnell und schnell verarbeiten konnte.

Und es gab auch andere Bedenken, wie zum Beispiel:

  • Portabilität der Daten, falls das Unternehmen in Zukunft auf eine andere Plattform wechseln möchte.
  • Fortgeschrittene Berichterstattung, die angesichts der Datenmenge, mit der sie zu tun hatten, immer schwieriger wurde.
  • Einfache Datensicherung.
  • Wahrung der Integrität der Daten während des Wachstums des Unternehmens und mehr Mitarbeiter erhielten Zugang zu Rohdaten.
  • Datensicherheit.

Excel hatte großartige Arbeit geleistet, bis die Zahlen mehrere Millionen Datensätze pro Tabelle erreichten.

Wir hatten bereits eine Datenbank in Excel erstellt. Jetzt mussten wir diese „Datenbank“ nehmen und in eine tatsächliche Datenbank einfügen – so etwas wie MySQL oder SQL Server oder Oracle

Die Entscheidung, von Excel zu SQL Server zu wechseln

Data abstract
Foto von fabio auf Unsplash

Excel tendiert dazu, mit Microsoft-Produkten „besser zusammen zu spielen“, daher wollten wir MySQL nicht verwenden.

Eppert Consulting hatte zuvor ein gigantisches Prognoseprojekt für ein deutsches Unternehmen abgeschlossen, dessen bevorzugte Datenbank Oracle war. Die Verbindung von Excel mit Oracle ist mit Komplexitäten verbunden, mehr als mit SQL Server.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft war mit Microsoft-Produkten vertraut, und so wurde beschlossen, Excel mit SQL Server zu verbinden

Dann begann die Arbeit.

Wenn ich für Sie jeden Schritt des Projektlebenszyklus detailliert beschreiben würde, wäre dieser Artikel ein Buch. Der gesamte Prozess war sowohl faszinierend als auch lohnend

Excel ist ein leistungsstarkes Tool, aber in Kombination mit SQL Server als Back-End-Datenprovider ist es zweifellos das effektivste Tool, das ein Unternehmen in seinem Arsenal haben kann. Es kann alles tun, von der Erstellung von Angeboten bis zur Ausführung einer hoch entwickelten Prognosesoftware, die den Umsatz steigert.

Rückblickend fühlt sich das Projekt in seinem Umfang fast legendär an, obwohl es sich nicht bei jedem Schritt des Prozesses so anfühlte.

Hier sind einige Beispiele von dem, was wir getan haben.

Der Datenimport von Excel nach SQL Server

Arrow
Foto von Nick Fewings auf Unsplash

Obwohl sowohl Excel als auch SQL Server integrierte Tools zum Importieren und Exportieren von Daten haben, würde ich nicht empfehlen, diese für ein Projekt mit so vielen Daten zu verwenden.

Diese Aufgabe wird am besten mit der VBA-Programmierung erledigt.

Sobald die Daten importiert wurden, muss der Programmierer so viel Zeit wie nötig aufwenden, um die Richtigkeit dieser importierten Daten zu überprüfen.

Dieser Schritt kann nicht unterbewertet werden. Es gibt so viel Potenzial für kleinere Importfehler, die später Schneeballeffekte haben könnten. Sie sparen viel Debugging-Zeit, wenn Sie die Daten zu diesem Zeitpunkt voll und ganz überprüfen. Ein frischer Satz Augen hilft. Excel-Formeln und einige direkte VBA-Programmierprüfungen sind ebenfalls nützlich.

Täglicher Import und Export von Excel nach SQL Server und umgekehrt

Sobald die Daten in Excel importiert wurden, müssen sie zurück in Excel gezogen werden, um damit arbeiten zu können.

Nichts geht über die unzähligen Funktionen von Excel für die Arbeit mit Daten. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wollte die Daten unbedingt auf SQL Server verschieben, aber das Eliminieren von Excel als Buchhaltungswerkzeug kam nie in Frage

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, regelmäßig von SQL nach Excel zu exportieren und zu importieren und umgekehrt. Die häufigste (obwohl wir dies nicht empfehlen) besteht darin, eine Verbindung zum SQL Server mithilfe von VBA-Code herzustellen, die Daten abzurufen, die Verbindung zu schließen und dies für jede Transaktion fortzusetzen

Dies ist ineffizient.

Die Geschwindigkeit von Excel zu erhöhen war unerlässlich

Long exposure of cars driving at night, suggesting speed
Foto von Marc-Olivier Jodoin auf Unsplash

Die Geschwindigkeit war ein Schlüsselfaktor für die Entscheidung, von Excel auf SQL Server umzusteigen, und das ständige Öffnen und Schließen von Verbindungen würde die Software aufgrund der enormen Anzahl von Transaktionen, die dieses Unternehmen pro Minute durchführte, verlangsamen.

Wir empfehlen, die Daten mithilfe der VBA-Programmierung von SQL Server in eine versteckte Arbeitsmappe in Excel zu ziehen. Führen Sie dies aus, wenn das Programm zum ersten Mal geöffnet wird, und aktualisieren Sie die Daten regelmäßig, um die Konsistenz zu gewährleisten.

Es gibt da noch einiges zu sagen über die Vermeidung von Datenkonflikten, aber das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Der Schlüssel ist, die Datenstruktur zu „verflachen“. Excel lässt sich am einfachsten bearbeiten, wenn sich alle Daten auf einem einzigen Blatt befinden. SQL Server ist genau das Gegenteil. Durch die Definition einer relationalen Datenbank schreiben die Best Practices in SQL Server vor, dass die Daten in Tabellen unterteilt und miteinander verknüpft werden müssen. (Der Fachbegriff hierfür ist „Normalisierung“ der Daten.)

Diese beiden Grundsätze stehen in direktem Widerspruch zueinander.

Schnittstelle zwischen Excel und SQL Server

Markus Spiske auf Pexels

Wenn Sie Excel mit SQL Server als Back-End verwenden möchten, müssen Sie eine Schnittstelle zwischen den beiden Systemen bereitstellen, die die Daten so „glättet“, dass sie sich in Excel meist in einem Blatt befinden. Um Daten an SQL Server zu senden, benötigen Sie ein umgekehrtes System, das sie auf dem Rückweg in separate Tabellen „normalisiert“.

Dies scheint eine ziemlich aufwendige Programmierung zu sein, und das kann auch tatsächlich so sein. Sobald die ersten Elemente vorhanden sind, kann der Code für alle Datenübertragungen zwischen Excel und SQL Server dann allerdings wiederverwendet werden.

Excel ist in diesem Projekt immer vorherrschend. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie am Ende auch nur ein Zehntel der vielen Funktionen von SQL Server verwenden. Wenn Sie Excel mit SQL Server verbinden, wird die Programmierung auf lange Sicht einfacher, wenn ein Großteil der Arbeit in der VBA-Programmiersprache von Excel ausgeführt wird. Dies erleichtert das zukünftige Debuggen.

Weitere Excel-Integrationen

Aber es hörte hier nicht auf. Bis wir den Großteil der Integration von Excel in SQL Server abgeschlossen hatten, hatte das Tool ein Stadium von solchem ​​Wert erreicht, dass das Unternehmen Erweiterungen anforderte.

Jede der Modifikationen war klein und nahm vergleichsweise wenig Zeit in Anspruch, um sie umzusetzen. Wenn ich jedoch auf das fertige Produkt zurückblicke, bin ich immer noch erstaunt, wie viel wir erreicht haben. Ich bin auch erstaunt darüber, wie unglaublich flexibel Microsoft Excel sein kann, wenn es darum geht, es mit anderen Tools und Software wie Sage, Adobe Acrobat, Amazon Web Services usw. zu verbinden und zu integrieren.

Hier sind nur einige der vielen Integrationen, die Eppert Consulting in diese riesige und unschätzbare Excel-Buchhaltungssoftware programmiert hat.

Excel und Outlook integrieren

Email
Miguel Á. Padriñán auf Pexels

Eine der ersten Anforderungen bestand darin, Excel in Outlook zu integrieren – beispielsweise die Steuererklärung eines Kunden vorzubereiten und die Steuererklärung dann im PDF-Format mit Outlook an ihn zu senden.

Wir haben dies natürlich in der Programmiersprache Visual Basic für Applikationen getan. Erweiterte Aufgaben wie diese können nur mit den Programmierfunktionen von Excel ausgeführt werden.

Am Ende haben wir viele Integrationen zwischen Excel und Outlook programmiert. Hier sind einige der Funktionen, die für jede oder alle dieser Integrationen erforderlich waren:

  • Korrektes Formatierung des vorbereiteten Excel-Dokuments, damit es beim Export in PDF professionell aussieht.
  • Automatisches E-Mail Senden an eine dem Kunden zugeordnete E-Mail-Adresse (in der zugrunde liegenden SQL Server-Datenbank gespeichert).
  • Verschiedene E-Mail-Vorlagen, die vom Benutzer bearbeitet werden können.
  • E-Mail-Vorlagen werden automatisch ausgewählt, wenn Sie auf die Schaltfläche „Senden“ klicken, basierend auf den ausgefüllten Optionen in der Excel-Tabelle.
  • Massen-E-Mail von angehängten Finanzzahlen (Dateien entweder in Excel oder im PDF-Format) unter Verwendung der gespeicherten Daten.
  • Ein ausgeklügelter Prozess zur Genehmigung von Dokumenten, der dazu führt, dass ein fertiges Dokument schließlich per E-Mail versendet wird, nachdem es an verschiedenen Stellen überprüft und visiert wurde

Verbinden von Excel mit Massen-E-Mail- und SMS-Software

Hand using mobile phone
JÉSHOOTS auf Pexels

Das Unternehmen verwendet einen Massen-E-Mail-Dienst, der von Microsoft Outlook unabhängig ist. Außerdem wird ein Massen-SMS-Dienst verwendet, bei dem Nachrichten in einem bestimmten Format auf die Website eines Drittanbieters hochgeladen werden müssen.

Wir haben eine Funktion programmiert, um diese Nachrichten mit einem Klick zu erstellen und die Upload-Datei in Excel selbst mit VBA-Programmcode zu formatieren.

Importieren von Bankdaten in Excel – Integration mit HSBC Connect, RBS und anderen Finanzinstituten

Safe deposit boxes
Foto von Tim Evans auf Unsplash

Eine der ehrgeizigsten Aufgaben war es, Finanztransaktionen von HSBC, der Royal Bank of Scotland und anderen Finanzinstituten in Excel zu importieren.

Excel musste auch Zahlungsdaten direkt an diese Finanzinstitute exportieren.

Jede Institution hatte ihre eigene Art, Daten zu akzeptieren, sowie ihre eigenen Sicherheitspraktiken. Wir haben verschiedene Funktionen so programmiert, dass Excel Daten für Tausende von Bankkonten empfangen und senden kann, für die diese Buchhaltungsfirma ein Mandat hatte.

Programmieren von Excel für die Arbeit mit Amazon Web Services

Das Unternehmen hat im Laufe der Jahre mehrere hunderttausend Dokumente erstellt. Amazon Web Services wurde als sicherer Speicherort für diese Dokumente ausgewählt.

Das Excel-Tool benötigte eine Funktion, mit der generierte Dokumente direkt auf die Simple Storage-Server von Amazon Web Services hochgeladen werden konnten.

Um dies zu erreichen, mussten wir ein externes Tool in der Programmiersprache .NET von Microsoft programmieren, da Amazon keine Schnittstelle für Excel bereitstellte.

Nun, wir haben es geschafft und die Daten für die hochgeladenen Dokumente mit unserer lokalen SQL Server-Datenbank synchronisiert, sodass wir immer einen lokalen Datensatz hatten, mit dem wir die Daten von Amazon mit unseren vergleichen konnten.

Wir führen auch separate Sicherungen aller Dokumente durch. Die Excel-Software sorgt dafür, dass jede Kopie des Dokuments – Backup und Original – dort platziert wird, wo sie hingehört.

Verbinden von Excel mit PHP-, MySQL- und Microsoft .Net-Websites

User on tablet
Pixabay auf Pexels

In der Zwischenzeit entwickelte sich die Web-Technologie mit erstaunlicher Geschwindigkeit weiter. Die Kunden der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft forderten immer mehr, dass ihre Dokumente online heruntergeladen werden können.

Zu diesem Zweck musste eine zweite Online-Datenbank erstellt werden, in der Informationen zu den Dokumenten der einzelnen Benutzer gespeichert werden. Wir mussten Funktionen programmieren, um:

  • Benachrichtigen der Kunden über ihre generierten Dokumente.
  • Sicherstellen, dass nur autorisierte Benutzer Dokumente herunterladen können.
  • Hochladen der Dokumente an einen sicheren Ort, an dem sie von authentifizierten Benutzern heruntergeladen werden können.

Wir haben auch eine Funktion programmiert, mit der Kunden Finanztransaktionen über eine Online-Plattform genehmigen oder ablehnen können.

Wir haben eine MySQL-Datenbank zum Speichern von Daten verwendet, da die Firma bereits eine PHP-Website eingerichtet hatte.

Dies führte schließlich zu einer Microsoft .Net-Website, einer zusätzlichen SQL-Datenbank, etc., etc., etc. …

Das Projekt wuchs weiter, jedes Mal wurde ein Mehrwert erzielt und die Rentabilität gesteigert.

Excel kann sich mit allem verbinden – mit allem!

Es gab nie einen Mangel an Ideen, und die Software wuchs weiter. Jedes neue angeforderte Feature war eine Herausforderung, und ich freue mich sagen zu können, dass Eppert Consulting sich diesen Herausforderungen gestellt hat.

Unabhängig von der Anfrage haben wir einen Weg gefunden, dies zu erreichen. Dies spricht mehr für die Vielseitigkeit von Excel als für unsere Programmierkenntnisse. Obwohl eine gründliche Kenntnis von Excel und all seinen Potenzialen unbedingt erforderlich ist, um Lösungen für ungewöhnliche Probleme zu finden, es gehört außerdem dazu  – „über den Tellerrand hinaus“ zu denken.

So erstellen Sie ein Forecast in Excel, das tatsächlich funktioniert

Laptops on desk and people writing on paper.
Foto von Unsplash

Theoretisch enthält Excel integrierte Planungswerkzeuge zum Erstellen von Forecasts, Prognosen und Budgets. Leider ist die reale Welt  der Forecast in und Planungs-Tools in Excel etwas anders.

Nein, das ist ganz anders.

Ich sage dies als Fachmann, der seit 1996 Excel-Dienste anbietet und Dutzende von Planungstools – sowohl komplexe als auch einfache – für eine Vielzahl von Kunden aus einer Vielzahl von Branchen erstellt hat.

Ich bin der Erste, der lobt, wie wichtig Excel für jedes Unternehmen ist, aber beim Thema Geschäftsplanungs-Tools und Forecast-Tools empfehle ich als Letzter, sich ausschließlich auf die integrierten Funktionen zu verlassen.

Wenn Sie wirklich ein Excel-Planungstool wünschen, das Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs bringt, müssen Sie eines mithilfe einer Kombination der Excel-Funktionen selbst zusammensetzen.

1. Für die Planung in Excel sind Rohdaten erforderlich

numbers in spreadsheet
Foto von Mika Baumeister auf Unsplash

In erster Linie benötigen Sie Rohdaten – die Zahlen, die Daten, wie viel Einkommen erzielt wurde, wie viele Verkäufe getätigt wurden, wie viele Leads das Unternehmen in einem festgelegten Zeitraum erhalten hat usw.

Bei Planung geht es nicht nur um Geld, sondern auch darum, wie viele Geschäfte in der Pipeline sind und wie viele Angebote in der letzten Woche oder im letzten Monat eingegangen sind. Bei einer guten Excel-Planung geht es um den Prozentsatz der abgeschlossenen Geschäfte im Vergleich zur Anzahl der eingegangenen Angebote. Es geht darum, wie viel Werbung ausgegeben wurde und welche. Wie viel Internetwerbung wurde gemacht? Wie viel Offline-Marketing wurde durchgeführt?

Daten, Daten, Daten!

„Wir bewegen uns langsam in eine Ära, in der Big Data der Ausgangspunkt und nicht das Ende ist.“ – Pearl Zhu, Autor der Buchreihe „Digital Master “ (Quelle)

2. Verwenden Sie Vorhersagen, wenn Sie in Excel Forecasts oder Budgets erstellen

graphs on computer screen
Foto von Luke Chesser auf Unsplash

Technisch gesehen fällt dies auch unter Rohdaten, aber es sind keine Daten aus der realen Welt als solche. Es sind vorhergesagte Daten.

Das Problem mit den integrierten Extrapolations- oder Prognosefunktionen von Excel ist, dass sie viel zu sehr automatisiert sind. Microsoft kennt Ihr Unternehmen nicht. Sie kennen Ihr Geschäft.

So wie Sie für die Vergangenheitsdaten der letzten Monate oder Jahre ein Arbeitsblatt haben, das alle Rohdaten für Ihr Unternehmen beinhaltet, benötigen Sie außerdem ein entsprechendes Arbeitsblatt, das vorhergesagte Daten akzeptiert. Dies wird höchstwahrscheinlich in Form von Prozentsätzen geschehen, z. B. „Wir schätzen, dass der Umsatz in Abteilung X um 10 Prozent steigen wird“ oder „Die Werbekosten werden im nächsten Quartal um den X-Betrag steigen und den Gewinn um Y senken.“

Die Vorhersagen sind so unterschiedlich wie es verschiedene Arten von Unternehmen auf der Welt gibt. Es liegt an Ihnen und Ihrem Team, diese zu bestimmen.

Es kann ganz schön kompliziert werden. Aber manchmal sieht es komplizierter aus als es wirklich ist. Der Trick besteht darin, festzustellen, welche Prognosedaten wichtig sind und welche nicht.

Es ist zu einfach, sich einer endlosen Unmenge von Rohdaten zu verlieren. Im Zweifelsfalle ist es immer besser in Richtung Vereinfachung zu irren, statt in Richtung Komplexität. Wählen Sie zuerst die Schlüsseldaten aus und fügen dann weitere Faktoren darauf aufbauend hinzu, aber nur wenn diese wichtig sind.

3. Forecast mit Excel in Aktion: Formeln

Pen pointing at charts on paper
Foto von Lukas auf Pexels

Es ist unmöglich, jede einzelne Formel aufzulisten, die für die Verknüpfung der Rohdaten mit den Vorhersagen von Nutzen wäre, was zu den tatsächlichen Prognosedaten führt.

Excel hat über 475 Formeln in seiner Funktionsbibliothek. (Nicht einmal ich habe jede einzelne von ihnen mindestens, um ehrlich zu sein). Es ist unmöglich, sie alle zu kennen, außer sie arbeiten Vollzeit mit Excel.

Die SVERWEIS – Funktion ist von unschätzbarem Wert.

Vermeiden Sie zu komplexe oder „Black Box“ -Funktionen. Es ist wichtig, dass Sie als Geschäftsinhaber wissen, warum und wie ein Wert auf dem Blatt berechnet wird.

Dieser Teil ist wirklich einfacher als es zunächst aussehen könnte. Es braucht allerdings jemanden mit ziemlich viel Erfahrung in Excel, um das erfolgreich yu meistern. Wie bei der Kunst muss man wissen, wie man komplexe Dinge macht, bevor man sie vereinfacht oder ganz fallen lässt. Ich könnte Ihnen sagen, dass Sie nur eine Kombination der Formeln SUMME, SUMMEWENN, ANZAHL, INDEX und VERGLEICH benötigen, um einen guten Forecast zu erhalten.

Aber ein bisschen komplizierter ist es schon.

Das Wichtigste ist: Formeln führen Sie von den Rohdaten und den vorhergesagten Daten zur endgültigen Prognose in Excel.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zur Verwendung von Formeln, die auf dem basieren, was wir hier bei Eppert Consulting zu oft sehen, wenn wir bereits existierende Excel-Arbeitsmappen verbessern:

  • Trennen Sie die Formeln! Versuchen Sie nicht, alles in einer langen, endlosen Formel zu tun. Es wird zu verwirrend. Teilen Sie die Formel lieber auf mehrere Spalten auf, um die Wartung der Formel in Zukunft zu vereinfachen.
  • Besser zu einfach als zu kompliziert.
  • Wenn Sie zu viele Daten haben und die Arbeitsmappe zu langsam wird, sollten Sie die INDIREKT-Formel verwenden. Dies ist ein fortgeschrittenes Thema und sollte mit Vorsicht verwendet werden.

4. Diagramme

charts and keyboard
Foto von PhotoMIX Ltd. auf Pexels

Zuletzt möchten Sie dem Blatt einige Diagramme hinzufügen. Wie alles in Excel gibt es den schnellen und einfachen Weg, dies zu tun, und dann den komplizierten, exquisiten Weg.

Man braucht wirklich fundiertes Wissen, um aus der Präsentation etwas zu machen, das Eindruck macht.

Excel wurde jedoch auch für Personen entwickelt, die keine Experten sind, und mit den integrierten Assistenten und Tools kommt man schon sehr weit, um gutaussehende Diagramme und Grafiken zu erstellen, die bei einem Meeting oder einem potenziellen Kunden präsentiert werden.

5. Weitere Tipps und Tricks für Forecasts in Excel

people sitting with computers at table
Foto von fauxels auf Pexels

Bei Prognosen in Excel ist es am einfachsten, wenn Sie Ihre Artikel gruppieren und Vorhersagen auf jede Gruppe anwenden, anstatt diese Vorhersagen nur auf Gesamtbasis anzuwenden.

Eine andere Art der Prognose ist der sogenannte „Top-Down“ -Ansatz. Dies ist eher ein „Produktionsziel“ -Ansatz. Sie geben die Rohdaten ein. Anstatt Vorhersagen einzugeben, geben Sie für jede Gruppe ein Ziel ein, z. B. „Eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent im nächsten Jahr“.

Anschließend arbeiten Sie rückwärts und erarbeiten, was in den verschiedenen Unterabteilungen und Bereichen erforderlich ist, um dieses Ziel zu erreichen.

Es gibt viele Möglichkeiten, diese Katze namens Excel zu häuten. Es ist wirklich eine faszinierende Software mit endlosem Potenzial.

Daten verständlich aufzubereiten ist unser Geschäft

Wir haben umfangreiche Erfahrung in der Erstellung von Excel-Tools für Forecasts und Planung. Das umfangreichste Projekt war die Entwicklung eines Planung- und Steuerungstools für ein Einzelhandelsunternehmen in der Bekleidungsindustrie mit 20 Standorten und 80 Benutzern, die simultan planen.

Die Rohdaten können selbst für kleine Unternehmen sehr schnell sehr kompliziert werden. In gewisser Hinsicht ist es für kleine Unternehmen sogar noch schlimmer, weil sich weniger Leute die Arbeit teilen und Stunden damit verbringen müssen, diese Daten zu analysieren. Wenn Sie eine Ein-Mann-Show sind, würden Sie wahrscheinlich die Prognose ganz aufgeben. Leider ist dies auf lange Sicht gefährlich.

Wenn Sie Hilfe bei der Entwicklung Ihres Planungstools benötigen, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail über das unten stehende Formular. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt